Hier finden Sie uns

Heimatfreunde Adenstedt e.V.
Am Knick 5
31246 Ilsede

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 5172 13811+49 5172 13811

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Das neue "Kulturbüchlein" aus Lahstedt!

 

Wir stellen heute mit dem neuen Kulturbuch: “LAHSTEDT - Kultur und Geschichte, die uns sehenswert machen“ einige Glanzlichter aus Lahstedt vor. Der Name soll gleichzeitig Titel und Programm sein. Die 10 Autoren aus allen 5 Ortschaften der Gemeinde informieren zeitlos in 12 Kapiteln über unsere kulturgeschichtlichen „Highlights“, die es sicher verdient haben, wenn man sie nach der Lektüre vor Ort besucht.
Am impos

antesten ist sicher der Steinbruch mit dem Blick in die erdgeschichtliche Vergangenheit. (Kap.: 3)
Wie wir alle wissen, lassen sich baugeschichtliche Höhepunkte in einer Region nicht beliebig vermehren. Diese Zeugnisse der Vergangenheit nehmen im Gegenteil in ihrer Zahl ständig ab. Es ist uns deshalb ein Anliegen auf einige besonders interessante Beispiele hinzuweisen, damit der Blick auch für andere Objekte geschärft wird, die nicht so im Rampenlicht stehen. Wir können den Erhaltern solcher Baudenkmale nicht genug danken, die ihr Kapital und ihren Idealismus für diese Sache einsetzen. (Kap.: 6,7,8,9 und 11)
Bei archäologischen Fundplätzen sieht es ähnlich aus. Zwar gibt es Vorschriften wie mit ihnen umzugehen ist, doch wenn etwas zerstört wurde, was zum Bespiel 2000 Jahre unberührt war, ist der Schaden materiell nicht zu fassen. Selbst eine fachmännische Ausgrabung zerstört eine Fundsituation nachhaltig. (Kap.: 1) Ein besonderer Glücksfall ist es, wenn heutzutage ein fachkundiger Spurensucher tatsächlich einen ganz einzigartigen Fund erkennt und sichern kann. (Kap.: 4)
Doch viele Ereignisse der Vergangenheit lassen sich nur noch in Aufzeichnungen wie Urkunden oder Bildern nachweisen. Selbst von schwerwiegenden Eingriffen in die Natur sind heute die Spuren vor Ort beseitigt. (Kap.: 2 und 12)
Bildnerische Kunst und Literatur unterliegen immer dem Zeitgeschmack und sind stets von „moderneren“ Einflüssen bedroht. Die ersteren wurden oft zerstört, die anderen ganz einfach vergessen. Um so schöner ist es, wenn uns ein in der Tat zeitloses Literaturwerk vom Mittelalter erzählen kann. (Kap.: 10)
Von der Barockorgel in Gadenstedt (Kap.: 5) nur zu schreiben, fällt schwer, denn gerade beim Spielen dieser Königin unter den Instrumenten verbindet sich bildnerisches Gestalten mit der Kunst des Instrumentenbauers, den Visionen des Komponisten und der Ausdruckskraft des Organisten auf einzigartige Weise.
Nehmen Sie also teil an unserer kleinen Reise durch die Lahstedter Kulturgeschichte.

Drucklegung: Mai 2000
Preis: Ausverkauft

Zu beziehen bei den Kontaktpersonen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heimatverein Adenstedt